BUCH DER FREUNDE

Es gibt nur einen Tempel in der Welt und das ist der menschliche Körper. Nichts ist heiliger als diese hohe Gestalt. Das Bücken vor Menschen ist eine Huldigung dieser Offenbarung im Fleisch. (Göttliche Verehrung des Lingam, des Busens – der Statuen.) Man berührt den Himmel, wenn man einen Menschenleib betastet.Friedrich von Hardenberg / Novalis, 1799 BUCH …

Gude und Namaste

einfach mal ein paar Worte zum letzten gemeinsamen Satsang. Ich sagt zu dir: „willst du ewig hier so sitzen“ willst du ewig als einer da sitzen der auf die „Erleuchtung“ wartet? Du kannst hier ewig sitzen – aber es gibt hier nichts zu „warten“, das unterstütze ich nicht. Das erfassen dessen findet in der Gegenwärtigkeit …