nicht beseitigen, nicht überwinden

Das Pferd macht den Mist in den Stall, und obgleich der Mist Unsauberkeit und üblen Geruch an sich hat, so zieht doch dasselbe Pferd denselben Mist mit großer Mühe auf das Feld; und daraus wächst der edle schöne Weizen und der edle süße Wein, der niemals so wüchse, wäre der Mist nicht da. Nun, dein …

Bewusstheit ganz da sein zu lassen

Online Session, Samstag 24.04. 15-19Uhr „Im Organischen-Geschehen des Erwachens findet sich letztlich nur eine Möglichkeit, die Qualität der Bewusstheit ganz da sein zu lassen, und in der Lebendigkeit dessen vollkommen anzuhalten und zu Sein.“ Hallo und Namaste, wenn du am kommen Samstag, in Nähe und Begegnung mit dir selbst sein möchtest, und Interesse an der …

Die Liebe des Selbst

Die Energetik des Moments kann eine Herausforderung sein, immer wieder. Die Liebe des Selbst ist immer zugänglich …Wenn wir bereits sind zu lieben, zu Sehen-und-zu-Sein. Der Ich-Geist suggeriert still im Hintergrund „ich bin nicht bereit, ich will es einfach schön – ich will keine Herausforderungen mehr, ich will einfach eine Komfortzone des Seins, um sagen …

Nur das Selbst ist wahr

Als Ramana gefragt wurde, wann man das Selbst verwirklicht habe, antwortete er: „Wenn die Welt, die das Gesehene ist, entfernt worden ist, wird die Erkenntnis des Selbst, als das Sehende geschehen.“ Raman spricht von einer Abwesenheit von Erscheinung, in der sich das realisieren kann was im Grunde nicht in Erscheinung tritt, und doch immer ist. …