Der Natürliche Yoga

Erfahrung ist vorübergehend, Wissen und Unwissenheit ist beiderseits Ignoranz. Lass alle Philosophie, allen Zweifel, alle Angst, jedes Bild des Geistes fallen und SEI. Verweile bei Dir. Im Erlöschen der Wahrnehmung meiner selbst, gibt es keinen Gedanken der binden. Da gibt es weder Versteck noch einen „Beobachter“ der sieht was geschieht. Sehen und gesehen-sein sind ungeteilt …

nicht beseitigen, nicht überwinden

Das Pferd macht den Mist in den Stall, und obgleich der Mist Unsauberkeit und üblen Geruch an sich hat, so zieht doch dasselbe Pferd denselben Mist mit großer Mühe auf das Feld; und daraus wächst der edle schöne Weizen und der edle süße Wein, der niemals so wüchse, wäre der Mist nicht da. Nun, dein …

Laufe nicht fort

Bleibe allein mit dir selber, lauf nicht fort … und suche nichts anderes!So laufen etliche Menschen, die in dieser inneren Armut stehen, weg, und suchen immer nach etwas anderem, womit sie der Drangsal entgehen können. Das ist gar schädlich. Oder sie beklagen sich und fragen die Lehrmeister und werden nur noch mehr verwirrt. Halte dich …

Gude und Namaste

einfach mal ein paar Worte zum letzten gemeinsamen Satsang. Ich sagt zu dir: „willst du ewig hier so sitzen“ willst du ewig als einer da sitzen der auf die „Erleuchtung“ wartet? Du kannst hier ewig sitzen – aber es gibt hier nichts zu „warten“, das unterstütze ich nicht. Das erfassen dessen findet in der Gegenwärtigkeit …